Bürgerinitiative Zukunft für Krummendorf e.V.
Bürgerinitiative Zukunft für Krummendorf e.V.

Wir fordern:        

Keine Anwendung des „Totschlagargumentes“: Schaffung von Arbeitsplätzen!

 

Die Angaben zu den Arbeitsplatzzahlen für 2025 steigen innerhalb eines halben Jahres von 20.000 (!?) auf 30.000 (!?) neue Arbeitsplätze!

  • in ganz Rostock waren im Juni 2010 78.400 Beschäftigte, das wären 25 % mehr Beschäftigte (?) oder
  • wenn man die Branchen betrachtet, die in Frage kämen, wäre das eine Steigerung um 100% (!), solche Steigerungsraten sind utopisch!

Sind die Prognosen unseriös?

Es sind Flächen für Industrie- und Gewerbeansiedlungen geplant: Wer soll sich da ansiedeln und solch riesige Arbeitsplatzmengen schaffen?

  • In MV sind 95 % der Unternehmen mit < 50 Mitarbeitern, im Durchschnitt 19 Mitarbeiter!
  • Industrie-Arbeitsplätze: MV = 26/ 1.000 Stellen (BRD = 61/ 1.000 Stellen)

Beispiele für widersprüchliche Aussagen der HERO:

OZ 29.10.2009 Herr Biebig – Strategische Entwicklung HERO - zum Regionalen Raumentwicklungskonzept Mittleres Mecklenburg: Wir müssen auch an die 9.000 Beschäftigte im Hafen denken.“

  • in der Bilanz 2009 der HERO sind 160 Beschäftigte benannt
  • im Internet spricht die HERO auf ihren Seiten von 5.500 Beschäftigten im Hafengebiet
  • dem gegenüber spricht die Gewerkschaft von 15.000 Beschäftigten in allen deutschen Nord- und Ostseehäfen Deutschlands




Mitgliedsantrag.pdf
PDF-Dokument [200.5 KB]
Satzung.pdf
PDF-Dokument [48.1 KB]
Beitragsordnung 2011.pdf
PDF-Dokument [7.6 KB]
Flyer.pdf
PDF-Dokument [104.5 KB]
FlyerNEU.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]

Vereinskonto

IBAN: DE51130500000201014572

BIC: NOLADE21ROS

Alt:

Ostseesparkasse Rostock

BLZ: 130 500 00

Konto: 201 014 572

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Vorstand

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.